«

»

Apr 02 2017

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

Kunsttrimester „Farbenzauber“ mit Dipl.-Designerin Anna Adelmann

Das Kunsttrimester „Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“ von Jan.-März 2017 startete diesmal mit dem Gedicht „Stufen“ von Hermann Hesse, in dem das eingangs genannte Zitat eingearbeitet ist. Wir Menschen begeben uns oft im Leben an einen „Anfang“ und feiern dies entsprechend mit Festen und Getränken. Genau dies war der Inhalt der ersten Stunde. Farbenfrohe Cocktailgläser – mit wunderschönen Farbverläufen – wurden als Neujahrsbegrüßung mit flüssigen Aquarellfarben zu Papier gebracht. Wenn wir in eine neue Umgebung kommen oder neue Menschen kennen lernen, sind nicht nur die Augen aufmerksam, sondern auch unsere Nase. In der zweiten Stunde entstanden in Mischtechnik abstrakte Bilder, deren Farbauswahl mittels Erschnüffeln von Gewürzen getroffen wurde. Der Anfang der Gezeiten und das Gedicht des in Würzburger geborenen Dichters Max Dauthendey „Wir gehen am Strand… “ inspirierten zu farbintensiven Bildern à la Emil Nolde und waren dann in der nächsten Stunde die Grundlage für unsere Nordseeaquarelle. Am 14. Februar ging es dann um den Ursprung des Valentinstages, nämlich die Legende des Bischofs von Terni, dem Patron der Liebenden, der als Märtyrer sterben musste. Vorgegeben war hier lediglich die Einarbeitung einer Herzform in das Bild. In der darauffolgenden Stunde ging es dann um die Anfänge der Sammellust des Menschen und darum, was wir im Urlaub am Strand alles ergattern können: dreidimensionalen Muschel-Materialbilder mit mediterranem Beiwerk entstanden. Den Ausklang des Kunstkurses bildete dann eine Besichtigung des Neumünsters mit seinen barocken Bildern sowie ein Besuch in der Eisdiele.